KOHLCURRY MIT SESAM-DAMPFNUDELN

18. Okt, 12:21 /
 


Lust auf Gemüse! Also wollte ich was asiatisches kochen. Dabei stieß ich auf dieses Rezept, dass mir durch seine ungewöhnliche Komponentenzusammenstellung auffiel. Sind Dampfnudeln wirklich was asiatisches??? Ausprobieren!!

Für 4 Personen:
1 EL Zucker
halbes Päckchen Trockenhefe
300 g Mehl
30 g Sesamsaat
1 EI
30 g zimmerwarme Butter
300g Brokkoli
2 Möhren
2 rote Zwiebeln
1 Bund Frühlingszwiebeln
300 g Chinakohl
5 EL ÖL
3 EL Sojasauce
200 ml Brühe
200 ml Kokosmilch
1 EL Currypulver
Pfeffer
Speisestärke
1/2 Bund Koriander

1. 100 ml warmes Wasser, Zucker und Hefe verrühren. 2 EL Mehl unterrühren und an einem warmen Ort abgedeckt ca. 20 Minuten gehen lassen (ich habe die Schüssel auf die Heizung gestellt). Sesam in einer trockenen Pfanne golbraun rösten.
2. Restliches Mehl, Ei, Butter, 1 Prise Salz, 1/3 vom Sesam zum Vorteig geben und gut verkneten. 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.
3. Teig nochmals zusammenkneten, und Kugeln von 5 cm Durchmesser formen. Noch mal 30 Minuten gehen lassen.
4. Brokkoli in Röschen teilen und kurz blanchieren. Möhren in Stifte schneiden, Zwiebeln in schmale Streifen schneiden, Frühlingszwiebeln in 2cm große Ringe schneiden. Chinakohl vom grün befreien und das Weiße in grobe Stücke schneiden. 4 EL Öl erhitzen und das Gemüse mit 1/3 vom Sesam anbraten und herausnehmen.
5. Bratensatz mit Sojasauce ablöschen. Fond,Kokosmilch und Curry dazugeben, aufkochen und pfeffern. Zum Abbinden etwas Stärke mit Wasser verrühren, in die Sauce geben und aufkochen.
6. Dampfnudeln mit 1EL Öl bestreichen und mit restlichem Sesam bestreuen. In einem Siebeinsatz über Wasserdampf 15 Minuten garen. Gemüse in die Sauce geben und erwärmen. Mit Koriandergrün bestreuen und mit Sampfnudeln servieren.


PIC03247

Fazit: Ein Mitesser konnte sich an die Thai-Dampfnudeln nicht gewöhnen. Ich fand es interessant mal was anderes auszuprobieren!



Quelle: