Bagels

19. Nov, 13:35 /
 


Zur Zeit liebe ich Bagels. Jeden Mittag kaufe ich mir einen belegten Bagel mit Frischkäse und Käse in der Cafeteria. Nun dachte ich, backe ich mir doch selbst meine Bagels! Dabei entschied ich mich für zweierlei Art: Zum einen die gewohnten Sesambagels und da ich noch Mohn vom Mohn-Mousse übrig hatte, bestreute ich einige Bagels mit Mohn.


Rezept für 11-12 Bagels:

  • 330 ml Milch
  • 1 1/4 Päckchen Trockenhefe
  • 50 g Butter
  • 1 TL Zucker
  • 660 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
Zum Bestreichen:
  • 1 Eiweiß
  • Mohn und/oder Sesam
Zubereitung:
  1. Butter in einem Topf schmelzen lassen. Milch in einem anderen Topf lauwarm erhitzen. In einer großen Schüssel Milch mit Hefe und Zucker 3 Minuten gehen lassen.
  2. Erkaltete Butter mit Mehl, Salz und Eier zur Milchmischung dazugeben. 5 Minuten kneten und zugedeckt eine Stunde gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat. Ich habe die Schüssel auf die Badezimmerheizung gestellt, so dass er prima aufging.
  3. 11 bis 12 Kugeln abstechen und in der Mitte ein ca. 3 cm großes Loch formen. Auf ein Backblech legen und noch mal zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen.
  4. Einen großen Topf mit Wasser erhitzen. 2 EL Zucker hineingeben und 2 Bagels im Wasser von beiden Seiten kochen. Die Bagles brauchen genügend Platz, weil sie im Wasser noch mal ordentlich an Größe zulegen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Abgetropfte Bagels mit Eiweiß bestreichen und nach Belieben mit Mohn oder Sesam bestreuen. Im Ofen 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Ich kenne Bagels aus der US-amerikanischen Kultur (eigentlich stammen sie aus dem jüdischen Bereich), wo ich sie lieben gelernt habe. Wenn ich Bagels hier in Deutschland esse, bezweifel ich oft mal dem Geschmack zu beurteien, dass sie richtig zubereitet wurden. So sind es nicht nur lediglich runde Brötchen mit einem Loch in der Mitte, das Geheimnis der Bagels liegt (glaube ich) darin, dass sie vor dem Backen gekocht werden. In den USA toastet man die Bagels bevor sie mit reichlich Creamcheese bestrichen werden. Beliebt sind auch süße Varianten. Zum Beispiel mit Rosinen und Zimt.
 
aufgeschnittene Bagels Bagels