Tapas variadas

7. Mai, 20:23 /
 


Als bekennende Spanienliebhaber musste es zum Blogevent Antipasti, Tapas, Mezze - Kleine Happen rund ums Mittelmeer natürlich ein bunt gemischter Tapasteller sein.
Wie schon hier berichtet, hatte es uns vor allem eine kleine Tapas-Bar in Barcelona angetan, wo wir das erste mal erfahren durften, wie köstlich Patatas bravas sind.
Ein Rezept dafür fanden wir glücklicherweise in unsem Spanien-Kochbuch, was folgendes verriet:



"Für dieses Gericht gibt es so viele "authentische" Rezepte wie spanische Köche, und jeder von ihnen hat seine eigene Vorgehensweise. Einige frittieren sie, und oft werden Knoblauchmayonnaise und Chili-Öl gemischt.
Diese Variante ähnelt der, die in der Bar Tomás im schicken Sarrià bei Barcelona serviert wird. Die patatas bravas dieser Bar wurden von der Zeitung La vanguardia zu den besten der Stadt gerechnet."



Neben dem Versuch, mit eigens gemachten Patats bravas etwas Urlaubserinnerung in unsere Küche zu bringen, bereiteten wir zudem ein super zartes und herrlich aromatisches Honig-Sherry-Hühnchen zu, das uns hellauf begeisterte. Dazu aßen wir einen frischen Zucchinisalat mit Pinienkernen und Rosinen und Manchego-Käse, den wir in einer Tymianpanade wälzten und gold ausbackten. Der würzige Geschmack dieses spanischen Schafskäses wird durch das Erhitzen noch intensiver und zerschmilzt geradezu im Mund.
Den Salat kann man auch auf gerösteten Brotscheiben servieren, wir fanden ihn jedoch als Beilage zu unserem Hähnchen ganz wunderbar!

Selbst gemachte Knoblauchmayonnaise war natürlich obligatorisch und alles in allem erwies sich die Zusammenstellung der kleinen Köstlichkeiten als geradezu perfekt.


Pollo al jerez - Hühnchen in Sherryglasur

Zutaten für 2 Portionen
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 1/2 EL Sherryessig
  • 2 EL Sherry
  • 2 Schalotten, fein gehackt
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 1 Zweig frischer Thymian
  • 2 TL Honig
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz und Pfeffer
Zubereitung
  1. Das Hähnchenfleisch in Stücke schneiden und in eiiner gusseisernen Pfanne im Öl anbraten. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  2. Essig, Sherry und Schalotten in die Pfanne geben und aufkochen. Dabei alle festen Stückchen vom Pfannenboden kratzen. Brühe, Thymian, Honig und Cayenne-Pfeffer zugeben. Köcheln lassen, bis die Mischung auf 4 Esslöffel reduziert ist.
  3. Das Fleisch zurück in die Pfanne geben und erhitzen, dabei unter Rühren mit der Glasur überziehen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hünchen und Manchego
links: Hühnchen in Sherryglasur | rechts: gebratener Manchego

Queso frito - gebratener Manchego

Zutaten für 2 Portionen
  • 100 g Manchego am Stück
  • 50 g frische Semmelbrösel
  • frischer Thymian, gehackt
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 großes Ei
  • Olivenöl
Zubereitung
  1. Den Käse entrinden und in keilförmige, jeweils 0,5 bis 1 cm dicken Stücke schneiden.
  2. Semmelbrösel und Tyhmian auf einem Teller mischen und das Ei in einem tiefen Teller aufschlagen.
  3. Die Käsestücke zuerst im Ei und dann in die Semmelbrösel tauchen, diese auf allen Seiten festklopfen.
  4. Öl 1/2 cm hoch in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, bis ein Brotwürfel vom Vortag darin in 30 Sekunden gebräunt wird. Die Käseteile hineingeben und von jeder Seite ca. 30 Sekunden braten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  5. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Patatas bravas - Feurige Kartoffeln

Zutaten für 2 Portionen
  • 500 g Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • 1 kleine, scharfe rote Chili, aufgeschnitten
  • 1 TL scharfes Paprikapulver

Patatas Bravas - spanische Bratkartoffeln

Zubereitung
  1. Die Kartoffeln unter Wasser bürsten, trockentupfen und in große Stücke schneiden.
  2. In einer gusseisernen Pfanne 1 cm hoch Öl mit einem Kartoffelstück auf mittlerer Stufe erhitzen, bis es zu zischen beginnt. Die restlichen Kartoffeln zugeben und in ca. 15 Minuten rundum goldbraun und weich braten.
  3. Die Kartoffeln mit einem Schaumlöffel auf eine Platte mit Küchenpapier geben und überschüssiges Öl entfernen. Mit Meersalz bestreuen.
  4. 75 ml Olivenöl und Chili auf hoher Stufe erhitzen, bis die Chilischote zu zischen beginnt. Vom Herd nehmen und das Paprikapulver unterrühren. Das Chili-Öl beiseite stellen und abkühlen lassen.
  5. Die Kartoffeln mit dem Öl beträufeln und warm oder kalt servieren.

Ensalada de calabacines a la morisco - Maurischer Zucchini-Salat

Zutaten für 2 Portionen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 große Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 500 g kleine Zucchini, in dünne Scheiben geschnitten
  • 55 g Pinienkerne
  • 55 g Rosinen
  • 3 EL Minzblätter, fein gehackt
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

MAurischer Zucchinisalat

Zubereitung
  1. Das Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Den Knoblauch hineingeben und goldbraun braten, damit das Öl sein Aroma aufnimmt, dann herausnehmen und wegwerfen (wir ließen ihn drin). Die Zucchinischeiben zugeben und unter Rühren braten, bis sie gerade weich sind. Sofort aus der Pfanne nehmen und in eine große Servierschüssel umfüllen
  2. Pinienkerne, Rosinen, Minze, Zitronensaft, Salz und Pfeffer nach Geschmack zugeben und verrühren. Abschmecken und bei Bedarf mehr Öl, Zitronensaft oder Gewürze zugeben.
  3. Vollständig abkühlen lassen, abdecken und für mindestens 3 1/2 Stunden in den Kühlschrank stellen. 10 Minuten vor dem Servieren auf dem Kühlschrank nehmen.

Allioli - Knoblauchmayonnaise

Zutaten für 10 Portionen
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • ca. 200 ml Sonnenblumenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Allioli - Knoblauch Mayonnaise

Zubereitung
  1. Den Knoblauch mit dem Ei in einer Küchenmaschine zerkleinern.
  2. Während dem Laufen der Küchenmaschine sehr langsam Öl zur Knoblauchmasse hinzugeben, bis die Masse beim Ausschalten der Maschine stockt und eine cremige Konsistenz angenommen hat.
  3. Nach Geschmack mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.