Kürbiskuchen mit Kartoffel-Dinkel-Teig

16. Sep, 14:35 /
 


Ein sattes Orange leuchtet mir beim Betreten der Gemüseabteilung den Weg! Sogleich halte ich ein Prachtexemplar der Sorte Hokkaido in den Händen. Für das Abendessen soll er als Belag für eine Art Pizza dienen. Dabei ist der Teig ebenso reichhaltig und saftig wie das "Oben-drauf" auch.

Der Teig besteht aus Dinkelmehl, Kartoffelteig und Olivenöl und ergibt einen sehr schmackhaften Boden. Bestrichen wird dieser mit Tomatensauce. Im Rezept wird einfaches Tomatensugo aus der Packung vorgesehen, wir haben es jedoch vorher mit in Olivenöl angebratenen Zwiebeln und Knoblauch verfeinert. Zusammen mit den Kübrisstücken und den Pilzen wirklich toll! Das beste jedoch ist die Mozzarella-getrocknete-Tomaten-Mischung, die durchs Schmelzen Kürbis und Pilze bedeckt und das Knoblauch-Olivenöl-Topping. Bestreut mit dem frischen Basilikum von oben bis unten einfach nur geschmacksintensiv und soo lecker!!


Kürbiskuchen mit Kartoffel-Dinkel-Teig

Kürbiskuchen mit Kartoffel-Dinkel-Teig

Zutaten für 4 Personen
Für den Teig:
  • 300 g weiche Pellkartoffeln vom Vortag
  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 70 ml Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL getr. Thymian
  • 1 geh. TL Salz
  • 1 Würfel Hefe
Für den Belag:
  • 200 ml Pomito Tomatensugo
  • 200 g Kürbiswürfel (Hokaido)
  • 100 g Champignons
  • 1 TL Thymian
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • Pfeffer
  • Salz
  • 125 g Mozzarella
  • 4 getrocknete Tomaten
Zum Bestreuen:
  • eine handvoll frische Basilikumblätter
Zubereitung:
  1. Pellkartoffen schälen und durch die Kartoffelpresse drücken. Kartoffelmasse mit den übrigen Zutaten mit Ausnahme der Hefe verkneten.
  2. Die Hefe mit 3 EL lauwarmem Wasser verrühren und mit dem Kartoffelteig verkneten, bis sich der Kartoffelteig wie ein Ohrläppchen anfühlt. Den Teig zugedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Backofen auf 200 Grad Innentemperatur vorheizen.
  3. Champignon putzen – einfach mit dem Küchenpinsel von Erdresten befreien und in Scheiben schneiden. Thymian mit Olivenöl, gepresstem Knoblauchzehen, Pfeffer und Salz vermischen. Mozzarella und getrocknete Tomaten fein würfeln.
  4. Backblech mit Öl einfetten. Den Teig ausrollen ins Backblech geben und auf der untersten Stufe im Backofen und 15 Minuten mit Umluft backen. Danach den Boden ca. 10 Mal mit einer Gabel einstechen und anschließend den Sugo darüber verteilen. Kürbis, und Champignons gleichmäßig darüber streuen, mit dem gewürzten Knoblauchöl beträufeln und mit Mozzarella- und Tomatenwürfel bestreuen. Kuchen weitere 15 Minuten backen. Mit Basilikum bestreuen und servieren.