Gnocchi mit karamellisierten Möhren und Salbeibutter

11. Jan, 14:06 /
 


Es ist schon das zweite mal, dass wir dieses Rezept gemacht haben. Nach dem ersten mal schworen wir uns, dieses Gericht noch mal zu kochen und dann auch für den Blog festzuhalten...

...denn wir wollen niemanden vorenthalten, dass das soooo richtig richtig lecker ist!


Von den selbstgemachten Gnocchi sahen wir (ausnahmsweise) mal ab und verwendeten Frische aus der Kühltheke. Die taten es auch. Ansonsten scheinen die verwendeten Zutaten sehr unspektakulär und auch wir konnten nicht erahnen, was die Kombination von der leichten Süße der Möhren, der Salbeibutter und den kartoffeligen Gnocchi mit unseren Geschmacksnerven so anstellen könnte. Dazu kommt, dass die Zubereitung wie bei der Käsesuppe sehr simpel ist, man kein dickes Portemoinnaie braucht und in null komma nix ein sehr leckeres Essen auf dem Tisch steht!

Man kann die Salbei-Möhren-Gnocchi durchaus als Hauptgericht verspeisen, an diesem Tag hatte uns jedoch die Fleischeslust gepackt, so dass wir sie als Beilage verwendeten.



Gnocchi mit karamellisierten Möhren und Salbeibutter

Zutaten für 2 Personen als Hauptgericht oder 3 Personen als Beilage
  • 500 g frische Gnocchi
  • 400 g Möhren
  • 3 EL Butter
  • 1-2 TL Zucker
  • 2-3 Stängel Salbei
  • Parmesankäse

Gnocchi mit karamellisierten Möhren und Salbeibutter

Zubereitung
  1. Gnocchi kochen.
  2. Möhren schälen und in 4 cm Spalten schneiden. 1 EL Butter erhitzen und die Möhren darin ca. 6 Minuten bissfest garen. Gegen Ende der Garzeit die Möhren mit dem Zucker bestreuen und karamelisieren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Salbei waschen und in feine Streifen schneiden. Restliche Butter erhitzen und die Salbeiblätter darin ganz leicht anbraten, so dass die Butter den Salbeigeschmack annimmt. Die Gnocchi in der Salbeibutter schwenken und zusammen mit den Möhren servieren. Den Parmesan darüber streuen.