Vegetarische Kohlrouladen

30. Jan, 18:02 /
 


Als wir dieses Rezept in einer Fernsehzeitschrift zufällig entdeckten, beschlossen wir spontan es auszuprobieren. Es war das erste mal, dass wir Kohlrouladen gemacht haben, so dass uns die Übung mit den einzuwickelnden Kohlblättern noch etwas fehlte.

Dem Geschmack tat dies keinen Abbruch, denn die Füllung ist überaus aromatisch und sehr sehr lecker. Wir alle am Tisch kommentierten den 1. Biss mit einem genüsslichen mmmmhh.
Neben Couscous finden sich in der Füllung Zucchini- und Aprikosenstücke drin, Curry und Nüsse. Allein die Füllung könnte als eigenständiges Gericht dienen. Durch die Zugabe des Frischkäses wird sie schön fest und lässt sich ganz leicht als Füllung mit den Kohlblättern verarbeiten.

Fragt sich nur was man mit einem fast ganz übriggebliebenen Kohlkopf macht!?

Dazu aßen wir Kartoffelpüree. Eben ganz klassisch zu Rouladen. Diese werden wir auf jeden Fall noch mal machen und wir möchten sie besonders allen Vegetariern ans Herz legen!


Vegetarische Kohlrouladen

Für 4-6 Personen

  • 1 Weißkohl
  • 450 ml Gemüsebrühe
  • 150 g Couscous
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Zucchini
  • 2 EL Öl
  • 1 kleiner Bund Basilikum
  • 100 g Chashewkerne
  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 1 EL Currypulver
  • 100 g Frischkäse
  • weißer Pfeffer
  • 50 g Creme fraîche



Schokobrownies

Zubereitung
  1. Den Kohl putzen, den Strunk entfernen und im Ganzen in reichlich Salzwasser 15 MInuten halb gar kochen. Danach in einem Sieb abtropfen lassen und 12 Blätter einzeln ablösen.
  2. In einem Topf 200 ml Brühe erhitzen, den Couscous hineinstreuen und mit geschlossenem Deckel ausquellen lassen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Zucchini waschen und ebenfalls würfeln.
  3. In einer Pfanne 1 EL Öl erhitzen und Zwiebel und Zucchini 5 MInuten dünsten. Basilikum waschen und die Blätter in Streifen schneiden. Cashewkerne und Aprikosen klein hacken. Zucchini, Zwiebeln, Basilikum, Cashewkerne, Aprikosen, Curry und Frischkäse mit dem Couscous verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Jeweils ein großes und ein kleines Kohlblatt aufeinanderlegen, Füllung darauf geben, die Blätter seitlich einschlagen, aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.
  5. In einer großesn Pfanne oder in einem großen Topf das restliche Öl erhitzen und die Rouladen darin anbraten. Mit der restlichen Brühe begießen und zugedeckt 30 Minuten schmoren lassen. Zum Schluss die Flüssigkeit mit der Creme fraîche verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und als Sauce zu den Kohlrouladen servieren.