Nashi-Crumble mit Ingwer-Eis

9. Sep, 21:10 /
 


Auch wir fusionieren - nämlich asiatische Geschmacksnuancen mit westlicher Nachspeisentradition: mit Streuseln überbackene Früchte, wie sie im englischen oder amerikanischen Raum als "Crumble", im wahrsten Sinne des Wortes. "heiß" begehrt sind, begleitet von herrlich zartschmelzenden Eis, so wie es gerne zum Crumble serviert wird.
Wie sehr sich Heiß und Kalt liebt, konnte man auch schon bei der Birnentarte mit Zimt-Mascaponeeis sehen.

Nun ersetzten wir die für einen Crumble beliebten Pfirsiche oder Äpfel durch Nashi-Birnen, eine ursprünglich aus China stammende Gattung der Birne. Inzwischen ist sie auch in deutschen Supermärkten fast überall erhältlich, wo als "Apfelbirne" tituliert wird. Um die Fusionierung perfekt zu machen, gab es zum Nashi-Crumble kein gewöhnliches Vanille-Eis, sondern welches mit Ingwer und der sich bei uns inzwischen oft wiedergefundenen Grünen Tee.(Vanille-Pana-Cotta mit grünem Tee | Minzerdbeertee)

Es war ganz wunderbar - ganz gemäß dem Motto: Streuselherz, was willst du mehr?

Gefüllte Champignons - Die vorbereiteten Zutaten

Nashi-Crumble mit Ingwer-Eis

Zutaten für den Crumble
Für 3-4 Personen
  • 500 g Nashi-Früchte
  • 175 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 130 g Butter
Zutaten für das Eis
  • 400 ml Vollmilch
  • 3 Aufgussbeutel Tee
  • 1 Stück Ingwerwurzel, 2 cm lang, grob zerkleinert
  • 4 große Eier
  • 100 g Zucker
  • 200 ml Creme double
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Die Birnen schälen und in Scheiben schneiden. Eine Auflaufform mit 30 g Butter ausfetten und die Früchte hineinlegen.
  2. Für die Streusel aus Mehl, 100 g Butter, Zucker und Zimt Streusel zubereiten und über die Früchte geben. Im vorgeheizten Ofen 40 Minuten backen.
  3. Für das Eis die Milch mit den Teebeuteln und dem Ingwer fast zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und 30 Minuten durchziehen lassen. Die Milch durch ein Sieb gießen, Teebeutel und Ingwer entfernen.
  4. In einer hitzebeständigen Schüssel 4 Eigelbe mit dem Zucker mit dem Handmixer zu einer sämigen Masse schlagen. Die Schüssel auf einen Topf mit kochenden Wasser stellen und die noch warme Milch dazugeben. Gelegentlich rühren, bis die Mischung so dickflüssig ist, dass sie am Rücken eines Holzlöffels haftet. Die Schüssel vom Topf nehmen und vollständig erkalten lassen.
  5. Die Creme double vorsichtig unterziehen und das Ganze in einem Speiseeisbereiter zu Eis rühren lassen.