Käseofenfondue

24. Nov, 21:42 /
 


Der letzte Beitrag ist leider schon viel zu lange her. Seitdem der Spülkönig sich im fernen Stuttgart niedergelassen hat, ist die Nährung dieses Blogs leider etwas komplizierter geworden, was eigentlich nur davon zeugt, dass es unser beider Kind ist... noch mal schwieriger macht es die Tatsache, dass Spülkönig tief in Renoviertungsarbeiten steckt und wo es nicht mal Heizung und Telefon gibt, gibt es schon gar kein Internet. Es wird Besserung gelobt.

Gestern war jener Abend, an dem sich das Küchenkönigspaar wiedertraf, und während draußen weiße Flocken vom Himmel fielen, knisterte innen das Kaminfeuer und man wärmte sich mit Tee und Käseofenfondue.

Dafür kochte man eine Käsecreme im Topf, füllte diese wiederum in eine ofenfest Form um, bedeckte die Form mit Blätterteig und nach 20 Minuten konnte man mit einer Gabel oder einem Messer in goldenknusprigen Blätterteig einstechen und fand ein Meer von flüssigen Käse, indem man alles eintauchen konnte, was das Herz begehrte.
In unserem Fall war das Weißbrot, Brokkoli, Pilze, Kasslerfleisch und Trauben. Sehr delikat, aber wirklich auch sehr füllend. Und so saß man mit schweren Herzen und Bauch auf der Couch, einem erneuten Abschied nahe und sogleich machte sich der Spülkönig für die nächsten Wochen von dannen.

Leider gibt es diesmal kein Bild wegen den besagten Umständen. Wer sich eine Vorstellung machen möchte, einfach hier klicken, woher das Rezept stammt.

Käseofenfondue

Zutaten
Für 4 Personen
  • 40 g Butter
  • 2 El Mehl
  • 700 ml Milch
  • 300 g geriebener Emmentaler
  • 300 g geriebener mittelalter Gouda
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • 2 cl Kirschwasser
  • 2 Platten TK-Blätterteig (à 80 g)
  • 1 Eigelb (Kl. M)


Zubereitung
  1. Butter in einem Topf schmelzen, Mehl unter Rühren darin anschwitzen. Milch langsam mit dem Schneebesen einrühren, bei mittlerer Hitze 15-20 Min. offen köcheln lassen. Emmentaler und Gouda zugeben, unter Rühren schmelzen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Kirschwasser würzen, in 4 feuerfeste Förmchen (à 10 cm Ø, 300 ml Inhalt) gießen.
  2. Blätterteig halbieren, auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 cm größer als die Förmchen-Durchmesser ausrollen. Eigelb mit 1 El Wasser verquirlen, Teig damit bestreichen. Mit der bestrichenen Seite auf die Förmchen legen, überlappenden Rand gut andrücken. Die Teigoberseite ebenfalls mit Ei bestreichen.
  3. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 15-20 Min. überbacken. Dip-Happen (Brot, Gemüse, Obst, Mixed Pickles etc.) in Schalen anrichten.