Champagnerplätzchen

17. Dez, 08:55 /
 


Solch Plätzchen haben wir auch noch nie gegessen: Die Sterne sind ganz mürbe und bestechen durch ein feines Zitronenaroma, das von frischer Zitronenschale stammt. Gefüllt sind sie mit einer Champagnercreme, die sich aus weißer Schokolade, Butter, wieder Zitrone und Champagner zusammensetzt. Sekt geht aber auch!

Diese Creme macht wirklich süchtig, ständig wurde ich angewiesen meinen Finger aus dem Topf zu nehmen. :-) Von der Creme bleibt von der angegebenen Menge des Rezepts etwas übrig und wir sind schwer ins grübeln gekommen, was man mit der Creme noch alles anstellen könnte. Hat jemand vielleicht eine Idee?

Toll machen sie sich bestimmt auch als Weihnachtspräsent.



Champagnerplätzchen

Für ca. 40 Stück
Für den Teig
  • 250g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale von einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eigelb
  • 120 g Butter oder Margerine
Zum Verzieren
  • 200 g weiße Schokolade
  • 80 g Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 8 EL Champagner oder Sekt
  • 2 EL Zitronensaft
Champagnerplätzchen in Sternform

Zubereitung
  1. Alle Zutaten für den Mürbeteig zu einem glatten Teig verkneten.
    Zugedeckt ½ Stunde kalt stellen.
  2. Teig auf bemehlter Fläche ca. 2 mm dick ausrollen.
    Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.
    Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C; Gasherd: Stufe 3) 7 - 10 Minuten backen.
  3. Schokolade im Wasserbad schmelzen. Fett und Puderzucker schaumig schlagen.
    Schokolade, Champagner, Zitronensaft und -schale zufügen und kräftig verrühren.
  4. Masse auf die Hälfte der Plätzchen verstreichen und restliche Plätzchen darauf legen. Mit der übrigen Creme bekleksen.