Zimtiges pfifferlinggefülltes Hähnchenfilet in Mohn-Honig-Basilikum-Mantel

4. Jan, 21:31 /
 


Da verschlägt es einem die Sprache. Einfach nur beeindruckend. Dieses Gusto servierten wir Freunden am 2. Weihnachtsfeiertag und zeigten eine genau entgegengesetzte Richtung zu hier auf, nämlich dass ein absoluter Genussfaktor nicht nur von Traditionen herrühren kann.

Das Fleisch, das ursprünglich vom Schwein gedacht war, wird in extrem viel Zimt gewälzt. Angesichts der Menge sparten wir daran, was wir später bereuen sollten, weil wir uns gewünscht hätten, dass der Zimtgeschmack noch viel deutlicher herauskäme.
Drei Schichten Filoteig kleidet das Fleisch, die vorher mit Basilikumblättern belegt werden. Letztendlich kommt eine dicke Schicht Honig um den Teig (und das nächste mal bitte auch von der Unterseite) und das ganze wälzt man dann in Mohn und lässt es für wenige Minuten im Ofen backen, so dass die äußerste Schicht schön knusprig wird und herrlich duftend.

Das Filet wird mit Basilikum bedeckt

Das Filet wird mit Mohn bestreut

Aus einem Rest Pfifferlingen und Kastanien bereiteten wir eine Sauce zu in der wir frische Gnocchi ziehen ließen.

Dieses Essen schreit nach einer Wiederholung, die es ganz bestimmt bald wiedergeben wird.

Das Rezept haben wir übrigens aus dem Archiv einer deutschen Kochsendung...


Zimtiges pfifferlinggefülltes Hähnchenfilet in Mohn-Honig-Basilikum-Mantel


Für 4 Personen
  • 800 g Schweinefilets (in zwei Stücken)
  • 100 g Pfifferlinge
  • Butter zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer, schwarz
  • Olivenöl zum Braten
  • 40 g Zimt
  • Pfeffer, weiß
  • 10 g Muskat
  • 10 g Gewürznelkenpulver
  • 120 g Filo-Teig
  • 140 g Butter
  • 12 g Basilikumblätter
  • 40 g Mohnkörner
  • 2 EL Tannenhonig
Das Filet wird angeschnitten

Zubereitung
  1. Für das Filet das Fleisch säubern, abspülen, abtropfen lassen und plattieren. Pfifferlinge in Würfel schneiden, in einer Pfanne mit Butter braten und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Filets längs einschneiden und mit der Hälfte der Pilze füllen. Anschließend in einer Pfanne in Olivenöl braten. Mit Zimt, Pfeffer, Muskat und Gewürznelkenpulver würzen und beiseite legen.
  2. Den Teig ausbreiten und dabei mit geschmolzener Butter in drei aufeinander folgenden Schichten bestreichen. Die Filets mit Basilikumblättern in den Teig einwickeln, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dann für 2 bis 3 Minuten bei 200 °C in den Ofen geben, um den Teig zu bräunen. Mit Honig bestreichen und in Mohnkörnern rollen. In Scheiben schneiden.

Das fertige Hähnchenfilet