Orangentiramisu

27. Apr, 19:46 /
 


Zum diesjährigen Jubiläumskochtopf-Event wünscht sich Zorra ein reiches Dessertbuffet!

Bei so einem Dessertbuffet darf natürlich Tiramisu nicht fehlen, der Klassiker der Desserts, das gerne für derartige Anlässe aufgetischt wird. Eine Tiramisuvariante, auf die wir schwören, haben wir bereits hier verbloggt, so dass wir mit freudiger Neugierde eine eherfruchtige Version ausprobierten, die auch hervorragend zum bevorstehenden Sommer passt.

Jubiläums-Blog-Event XLV - Dessertbuffet (Abgabeschluss 19. Mai 09)

Eigentlich wollten wir wie die Hüttenhilfe das Tiramisu mit Zimt bestäuben, weil wir gegen die Kombination Kakao + Zitrusfrucht Vorbehalte hatten. Pustekuchen! Mit einer dicken Kakaoschicht, den Mandarinen und den mit Cointreau beträufelten Biskotten konnten wir mal wieder im siebten Tiramisuhimmel schweben!

Das Orangeat haben wir weg gelassen und statt das Tiramisu mit Orangenfilets zu belegen, verwendeten wir Mandarinen aus der Dose, da waren wir dann doch einfach zu faul gewesen. :-)


Orangentiramisu


Für das Tiramisu
  • 4 Blatt Gelatine
  • 4 Orangen, davon 1 unbehandelt
  • 5 Eigelbe
  • 100 g Puderzucker
  • 250 g Mascarpone
  • 50 g fein gehacktes Orangeat
  • 8 EL Orangenlikör
  • 3 Eiweiße
  • 125 g Sahne
  • ¼ l starker Espresso
  • 30 Löffelbiskuits
  • Kakaopulver zum Bestäuben

Zubereitung
  1. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die unbehandelte Orange heiß waschen, trocknen und die Schale dünn abreiben. 2 Orangen auspressen (das sollte 100 ml Saft ergeben).
  2. Die Eigelbe mit Puderzucker zu einer hellen Creme aufschlagen, Mascarpone, Orangeat, Orangenschale und -saft sowie 5 EL Orangenlikör untermischen. Die Gelatine in ganz wenig heißem Wasser auflösen und rasch unter die Creme rühren. Eiweiße und Sahne getrennt steif schlagen, zuerst das Eiweiß, dann die Sahne unter die Creme ziehen.
  3. Den Espresso mit dem restlichen Orangenlikör mischen. Eine Form mit 15 Löffelbiskuits auslegen und diese mit der Hälfte des Espressos tränken. Die Hälfte der Creme darüber verteilen, die restlichen Biskuits darauf legen und mit dem übrigen Espresso beträufeln. Die restliche Creme darüber streichen und das Tiramisu für mindestens 4 Std. kalt stellen.
  4. Die übrigen Orangen dick schälen, alles Weiße entfernen, Orangenfilets aus den Trennhäuten schneiden. Das Tiramisu mit Kakaopulver bestreuen und mit den Orangenfilets dekorieren.
Marzipan-Mohn-Torte